Programm

5. Februar: Leseabend im Literaturhaus Frankfurt

Vier der wichtigsten Autoren der ukrainischen Gegenwartsliteratur – Juri Andruchowytsch, Tanja Maljartschuk, Jurko Prochasko und Serhij Zhadan – tragen dem Publikum aus ihren Werken vor, um Interesse für ihr Land und vor allem seine Literatur zu wecken.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

 

6. Februar: Diskussion im Renate-von-Metzler-Saal im Casino der Goethe-Universität Frankfurt

Die Diskussion im Renate-von-Metzler-Saal der Goethe-Universität am 6. Februar widmet sich den politischen Verhältnissen in der Ukraine.
Auf dem Podium werden die Autoren Juri Andruchowytsch, Jurko Prochasko, Serhij Zhadan und die Autorin Tanja Maljartschuk sowie die Politkwissenschaftlerin Inna Melnykovska miteinander diskutieren.

Eine Ausstellung im Saal erweitert die Perspektiven auf die Ukraine politisch, literarisch, kulturell.

 

Das Projekt wird großzügig gefördert von der Otto Wolff Stiftung, Köln und von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt unterstützt.

Für die Gastfreundschaft in ihren Räumen danken wir dem Literaturhaus Frankfurt und der Goethe-Universität.

Logo Otto Wolff Stiftung Logo der Deutschen Akademie für Sprache und DichtungLogo Literaturhaus FrankfurtLink zur Goethe Universität Frankfurt am Main

Hinterlasse ein Kommentar